Die neuen Ergebnisse der Industrie 4.0 Studie 2016 sind da

„Industrie 4.0 – Wo steht die Revolution der Arbeitsgestaltung?"

Bereits zum zweiten Mal hat die Ingenics AG zusammen mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO eine repräsentative Marktbefragung zum Thema Industrie 4.0 durchgeführt. Insgesamt 844 Entscheider aus Unternehmen unterschiedlichster Größen und Branchen nahmen teil. Zusätzlicher Bestandteil der Befragung waren die bisherigen Erfahrungen mit der Digitalisierung. Dabei wurde deutlich, dass mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen eine Industrie 4.0-Strategie hat und diese vor allem in den Unternehmensbereichen Fertigung (40 %), Produktionsplanung und -steuerung (26 %) und Montage (25 %) einsetzt.

Die Studie zeigt, dass der bisher größte wirtschaftliche Nutzen die Reduzierung der Durchlaufzeiten (14,5 %) ist, gefolgt von der Steigerung der Prozessqualität (13 %). Die Kompetenzen, die dabei von den Mitarbeitern gefordert werden, sind vor allem die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen (85 %) und eine aktivere Beteiligung an Problemlösungs- und Optimierungsprozessen (71 %).

Die finalen Ergebnisse der repräsentativen Industrie 4.0-Studie stehen unter folgendem Link exklusiv für Sie bereit.

Download neue Studie „Industrie 4.0 – Wo steht die Revolution der Arbeitsgestaltung?“
Aktuell
Download neue Studie „Industrie 4.0 – Wo steht die Revolution der Arbeitsgestaltung?"
zum Download
FutureNews Ausgabe 02/2017
Wie Arbeit 4.0 zum Erfolgsfaktor
wird – Weißbuch der Bundesregierung, 17. Ulmer Gespräche, MyCPS und mehr
FutureNews lesen