Lieferantenmanagement

Ganz gleich, ob projektbegleitend in der Planungsphase oder serienbegleitend in der Nutzungsphase: Die Steigerung der Produkt- und Prozessqualität steht im Mittelpunkt des Lieferantenmanagements. Ingenics hilft Ihnen, neue Lieferanten oder Risikolieferanten auf den geforderten Reifegrad hinsichtlich Standards oder Qualitätsanforderungen zu entwickeln. Das Ziel ist dabei die nachhaltige Qualitätsverbesserung Ihrer Lieferanten. Relevante Faktoren sind vor allem Qualität, Zeit und Kosten; praktische Belege z. B. die Reduzierung von Ausschuss und Nacharbeit.

Lean, flexibel, effizient und zukunftsfähig — das ist der Anspruch des Lieferantenmanagements von Ingenics. So helfen Ihnen die Ingenics Experten in allen Fragen einer umfassenden Qualitäts-, Projekt- und Serienbetreuung. Dabei werden u. a. Herstellprozesse von Zulieferteilen analysiert (inkl. Fertigungs- und Prüfkonzepten) sowie Lösungen und Umsetzungsmöglichkeiten zur Prozess- und Produktoptimierung erarbeitet.

Außerdem unterstützen standardisierte Lieferantenmanagementprogramme und Konzepte auch die Gewährleistungs-Zielkostenprozesse. Die erforderlichen Requalifikations- und/oder Befähigungsmaßnahmen — z. B. im Reklamationsmanagement — setzen dabei auf Nachhaltigkeit.

Methoden- und Trainingskompetenz durch Analyse und Qualifizierung

Mit der erforderlichen Methoden- und Trainingskompetenz durch Analyse und Qualifizierung schafft Ingenics auch in Ihrem Unternehmen fähige und beherrschte Prozesse. Dabei profitieren Sie von den langjährigen Erfahrungen in ausgewiesenen Technologiebereichen ebenso wie vom professionellen Anlaufmanagement inkl. Änderungsmanagement, Reifegradabsicherung und Produktionsvorbereitung.

Zudem stehen Ihnen individuelle Lieferantenmanagement-Teams mit Experten aus den Bereichen Coaching, Effizienzsteigerung, Produktionssysteme, Lean, Shopfloor, Produktions- und Montageplanung, Technologie, Qualität, Logistik, Prozessoptimierung und Organisationsentwicklung, Change Management und Design-to-Cost zur Verfügung.

Gemeinsame Entwicklung individueller Lösungen für Kunden-Probleme

Ingenics entwickelt gemeinsam mit Ihnen individuelle Lösungen für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen bzw. Handlungsbedarfe im Bereich des Lieferantenmanagements. Hier eine kleine Übersicht über die klassischen Kunden-Probleme aus der Praxis:

  • Leistungen hinsichtlich Kapazität, Qualität und Effizienz werden nicht erbracht
  • neuer Produktionsstandort oder umfangreiche Verlagerungsaktivitäten stehen an
  • instabile Prozesse in der Produktion, keine fähigen und beherrschten Anlaufprozesse
  • zu hohe Fehlerraten und Fehlerlaufzeiten, schlechte Anliefer- und Feldqualität
  • Absicherung der Lieferfähigkeit und Zuverlässigkeit der Produktionsprozesse in der Serienphase ist nicht gewährleistet, Anlauf- und GWK-Risiken müssen reduziert werden
  • schlechte Anlagenverfügbarkeit
  • Qualitätsanforderungen sind Lieferanten nicht bekannt, keine Sicherstellung der Qualitätsleistung bzw. der Qualität von Zukaufteilen
  • keine ausreichende Transparenz zur Steuerung der Lieferanten


Erbringung effizienter Leistungen auf Basis standardisierter Methoden

Bereits innerhalb der Planungsphase helfen Ihnen die Ingenics Experten mit dem richtigen Einsatz von Quality Function Deployment (QFD), die qualitätsrelevanten Anforderungen in Produktmerkmale umzusetzen. In der Nutzungsphase kommen dann hilfreiche Methoden wie

z. B. Failure Mode and Effects Analysis (FMEA), Fault Tree Analysis (FTA) oder Pareto zum Einsatz, um Schwachstellen aufzudecken und zukünftig ähnliche Fehler zu vermeiden.

Auf Basis der standardisierten Methoden erbringt Ingenics speziell im Bereich des Lieferantenmanagements u. a. folgende effiziente Leistungen für Sie:
   

  • Analyse des bestehenden Produktionssystems bzw. Definition geeigneter Sofort- und Langfristmaßnahmen und deren erfolgreiche Umsetzung mit Qualifikation im Shopfloor
  • Optimierung und Neugestaltung von Fertigungsprozessen, Produktionsplanung- und -steuerung, Materialbedarfsplanung und -beschaffung, Produktions- und Lagerlogistik
  • Reklamationsmanagement und GW-Zielkosten-Prozess — inkl. Analyse der Reklamation, Definition geeigneter Sofort- und Langfristmaßnahmen und deren erfolgreicher Umsetzung
  • IST-Analyse und Optimierung bestehender Informationsflüsse und IT- Systemlandschaften
  • Einführung von Qualitätsmanagementsystemen
  • Erstellung nachhaltiger Lieferantenmanagementkonzepte in der Produktentstehung oder bei serienreifen Produkten
  • Auditierung und Prozessanalysen wie z.B. VDA 6.3 und Vorbereitung der Zertifizierung (VDA 9001, ISO TS 16949)
  • Gestaltung und Begleitung unternehmensübergreifender Q-Programme
  • Realisierungs- und Multiprojektmanagement hinsichtlich Kosten, Termin, Qualität
  • Qualitätsvorausplanung (APQP) bzw. kontinuierliches Projektmanagement für die Produkt- und Qualitätsplanung und für alle Phasen des Entwicklungsprozesses, FMEA, Prozesslenkungsplan, Prüfplan
  • Qualifizierung von entsprechenden Qualitätsmethoden
  • Realisierungsbetreuung und Reifegradabsicherung, individuelle Bauteilebetreuung im PEP
  • Steuerung, Lenkung und Mitarbeit in übergreifenden Problem- oder Verlagerungsteams
  • Lieferantencoaching bei der Implementierung von spezifischen OEM Prozessstandards (PEP, Werkzeugerstellprozess, Bemusterung, 2-Tagesproduktion, Änderungsmanagement)
  • Prozessmanagement und -dokumentation, Aufbau von stabilen robusten Prozessen, Gestaltung Unterlieferantenmanagement zur Gewährleistung der Bauteilversorgung in der gesamten Wertschöpfungskette
  • Einleitung und Umsetzung erforderlicher aufbau-, ablauf-, oder arbeitsorganisatorischer Veränderungen

Fazit
Insgesamt profitieren Sie beim Lieferantenmanagement also von einem strukturierten und schnellen Problemlösungsprozess — von der Problembeschreibung und Ursachenanalyse über die Lösungsfindung bis hin zur Umsetzung und Wirksamkeitskontrolle. Dabei übernehmen die Ingenics Experten die Rolle des Steuerers, Moderators wie auch des Methodikers. Denn nur durch das Zusammenspiel der richtig ausgewählten Methoden, qualifizierten Mitarbeitern und einem sich selbst regulierenden System über die Prozesse und Schnittstellen werden die notwendigen Voraussetzungen für fähige und beherrschte Prozesse geschaffen. Zusätzlich wird eine Kommunikationsbrücke zwischen Kunde und Lieferant gebaut, wobei der Resident Engineer die jeweiligen Aufgaben ebenfalls effizient und schnell bearbeitet bzw. deeskaliert.

Unter dem Strich schaffen Sie es dadurch, gemeinsam mit Ingenics u. a. Ihre Beschaffungskosten zu optimieren und Ausfallrisiken zu minimieren, Ihre Lieferantenqualität und die Wertschöpfung in der Lieferkette insgesamt zu steigern indem Sie Ihre Lieferanten als wichtige Faktoren erfolgreich in den Wertschöpfungs und Produktionsprozess einbeziehen, die Lieferfähigkeit und Versorgungsleistung Ihrer Lieferanten nachhaltig und dauerhaft abzusichern, und vieles mehr. Das alles führt letztendlich zu einer deutlichen Reduzierung von Ausschuss und Nacharbeit sowie stabilen und robusten Prozessen in Ihrer Produktion – und somit zu mehr Wachstum und zur Festigung bzw. zum Ausbau der Marktstellung Ihres Unternehmens.