Aktuelles

17. August 2016
Ingenics AG kann Handlungsdruck bei König Metall GmbH & Co. KG auflösen

Zuerst die „Quick Wins", dann die langfristige Perspektive

Die König Metall GmbH & Co. KG war dank einer hervorragenden Geschäftsentwicklung unter Handlungsdruck geraten. Den Beratern der Ingenics AG gelang es in sehr kurzer Zeit, die Potenziale – Transparenz, Prozessrisiken, Logistikeffizienz – zu identifizieren, durch Sofortmaßnahmen für schnelle Entlastung zu sorgen sowie eine nachhaltige Entwicklung anzustoßen. Für König Metall bedeutet das sowohl „Quick Wins" als auch eine langfristige Perspektive.


Als die Verlagerung von Produktionsumfängen eines Großkunden zu König Metall eine Neuausrichtung von Produktion und Logistik am Standort Gaggenau verlangte, hatte das Management der König Metall GmbH & Co. KG umgehend begonnen, die Reorganisation der Produktion intern zu planen. Ein neues automatisiertes Blechtafellager war in Beschaffung, der Aufstellort bereits festgelegt worden. Vor unverrückbaren Entscheidungen schien es aber doch geboten, externes Know-how hinzuzuziehen, um die geplanten Maßnahmen zu überprüfen und bei Bedarf zu optimieren.

Downlaod Pressemitteilung

Vollständigen Bericht lesen
20. Juli 2016
Wichtige Ergebnisse der zweiten Studie von Ingenics und Fraunhofer IAO, „Industrie 4.0 – Wo steht die Revolution der Arbeitsgestaltung?“, sind jetzt bekannt – vollständige Fassung ab September verfügbar

Beste Chancen für Digitale Transformation dank verbesserter Transparenz und Informationsbereitstellung

Wichtige Ergebnisse der zweiten großen Industrie 4.0-Studie, die Ingenics gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO durchgeführt hat, liegen jetzt vor. Unter dem Titel „Industrie 4.0 – Wo steht die Revolution der Arbeitsgestaltung?“ wurden die Antworten von 844 Entscheidern in Unternehmen unterschiedlichster Größen und Branchen ausgewertet und interpretiert. Die Schlüsse, die Wissenschaftler und Berater daraus ziehen, dürften auch diesmal für die gesamte Industrie im deutschsprachigen Raum von Bedeutung sein.

Die 2014 vorgestellte Studie „Industrie 4.0 – Eine Revolution der Arbeitsgestaltung – Wie Automatisierung und Digitalisierung unsere Produktion verändern werden“ hatte so wertvolle Erkenntnisse und ein so überwältigendes Feedback gebracht, dass die Entscheidung für eine weitere Studie nicht wirklich schwerfiel. Während man vor zwei Jahren auf der Grundlage einer Befragung von Produktionsverantwortlichen ein Bild des damals aktuellen Umsetzungsstands von Industrie 4.0 in deutschen Industrieunternehmen zeichnen konnte und der Schwerpunkt auf den zu erwartenden Auswirkungen auf Arbeitsgestaltung und -organisation gelegen hatte, flossen bei der Untersuchung von 2016 „Industrie 4.0 – Wo steht die Revolution der Arbeitsgestaltung?“ zusätzlich die bisherigen Erfahrungen mit der Digitalisierung in der Produktion sowie die Frage nach den nächsten Schritten mit ein.

Download Pressemitteilung

Vollständigen Bericht lesen
12. Juli 2016
Barkow Leibinger Architekten bekamen den Industriebaupreis 2016 für die Realisierung eines von Ingenics projektierten Fabrikgebäudes
Ausgezeichnete Industriearchitektur bei HAWE Hydraulik SE
Das Berliner Büro Barkow Leibinger Architekten erhielt den Industriebaupreis 2016 für das neue Werk der HAWE Hydraulik SE in Kaufbeuren.

 

Der Industriebaupreis wurde in diesem Jahr erstmals als „Auszeichnung von Bauwerken und städtebaulichen Anlagen mit herausragender Industrie- und Gewerbebauarchitektur“ verliehen. Unterstützer und Förderer des Preises sind unter anderem die Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. (AGI), der BDA Landesverband Baden-Württemberg, die Architektenkammer Baden-Württemberg, die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart und führende Planungs- und Industrieunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum wie die KOP GmbH, die MERCK KgaA und die RUAG Real Estate AG. Medienpartner des Preises sind die db deutsche bauzeitung und die Fachzeitschrift industrieBAU.


Download Pressemitteilung
Vollständigen Bericht lesen

Seite: 1 von 17 |
Ihr Ansprechpartner
Helene Wilms
Media Relations
Tel.: +49 731 93680-233
helene.wilms@ingenics.de
Aktuell
Download Studie "Benchmark —Internationaler Produktionsstandorte"
zum Download
FutureNews Ausgabe 2/2016
Mehr Intelligence für Ihr Business - Industrie 4.0, Mensch-Roboter-Kollaboration, DigitalSolutions, Business Intelligence
FutureNews lesen